Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Abgeschlossene Projekte Contents Understanding forest policy change through discourse - A comparative analysis of US and German public forest land policy
Artikelaktionen

Understanding forest policy change through discourse - A comparative analysis of US and German public forest land policy


 

Understanding forest policy change through discourse - A comparative analysis of US and German public forest land policy

 

Die Waldpolitik wird in vielen Ländern als langjähriges Ringen von Akteurskoalitionen dargestellt, die sich durch unterschiedliche Interessen und Überzeugungen auszeichnen und bemüht sind, Politik in ihrem Sinne zu gestalten. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei dem Phänomen des Politikwandels gewidmet. Die Akteure nutzen unterschiedliche Strategien, um Politikwandel zu erreichen oder zu verhindern. Die diskursive Konstruktion von Problemdeutungen und - lösungsmöglichkeiten ist eine solche Strategie.

Auch für die deutsche und US-amerikanische Waldpolitik wurden miteinander ringende Akteurskoalitionen analysiert. Fokussiert man auf die Politik für öffentliche Wälder, so lassen sich einerseits Ähnlichkeiten, und andererseits auch frappierende Unterschiede ausmachen: Während beispielsweise die grundlegenden Akteurskonstellationen und Handlungsstrategien der Akteure Analogien aufweisen, kam es im U.S.-amerikanischen Fall zu einem signifikanten Politikwandel, während in der deutschen Waldpolitik kein solcher Wandel festzustellen ist.

Hier setzt das Vorhaben an. Es will im Vergleich der US-amerikanischen und deutschen Waldpolitik die Mechanismen untersuchen, die Politikwandel ermöglicht bzw. verhindert haben. Hierbei soll – aufbauend auf einer zunächst durchgeführten Analyse der in der Literatur genannten Erklärungsmodelle – die Datenerhebung auf die diskursiven Auseinandersetzungen zwischen Akteurskoalitionen fokussieren. Der Vergleich beider Fälle (USA, Deutschland) soll es schließlich ermöglichen, zu generellen Aussagen über die diskursiven Mechanismen von Politikwandel zu gelangen. Methodisch fußt das Vorhaben 1) auf einer umfassenden Literaturanalyse, 2) auf der Durchführung von Diskursanalysen von ausgewählten Texten und 3) auf Experteninterviews. Beantragt wird hier nur die Durchführung der US-amerikanischen Fallstudie, während für den Vergleich zum deutschen Fall auf bestehende Arbeiten des Antragstellers zurückgegriffen wird. 

 

 

  • Projekt im Rahmen eines Forschungsstipendiums der DFG an der University of California at Berkeley
  • Projektbearbeiter/Stipendiat: Dr. Georg Winkel
  • Laufzeit: 01.02.2011 bis 30.11.2011

 

 

 

 

 

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge